Das war sie: die CTM Seminarfahrt 2018

Auf geht’s in die Stadt der Rosen – Lüneburg wir kommen

 

Alle zwei Jahre findet sie statt: die CTM Seminarfahrt. Mit einem neuen Teilnehmer-Rekord im Gepäck, machten wir uns am Freitag den 14. September gemeinsam auf den Weg nach Lüneburg. Da uns allen die Tücken der Autobahn A1 gut bekannt sind, ging es pünktlich um 11.30 in den jeweiligen CTM Fahrgemeinschaften direkt los.

Nach der Ankunft und dem Einchecken, machten wir uns auf zum unserem Workshop: „Perspektiven Microsoft – Anforderungen des Marktes – Auswirkungen auf CTM und das Team“ stand auf der Agenda. Als Gastredner konnten wir Guus Krabbenborg von QBS gewinnen, der uns Denkanstöße über die zukünftige Entwicklung von Microsoft aufzeigte und gemeinsam mit uns über mögliche Auswirkungen auf unsere Arbeit diskutierte. Selbstverständlich ging es hierbei auch im die Neuerungen rund um Microsoft Dynamics 365 Business Central. Mit einigen Denkanstößen und guten Ideen im Hinterkopf haben wir den Abend dann anschließend gemeinsam ausklingen lassen.

Wissenswertes, Interessantes und Spannendes

Samstag stand dann im Zeichen von Lüneburger Kultur, aber auch im Zeichen von Teambuilding.
Unsere erste Etappe führte uns ins Lüneburger Salzmuseum. Für die, die es nicht wissen: bis 1980 wurde in Lüneburg Salz in einer Saline gewonnen. Das Salzwerk war sogar eines der ältesten und größten Industriebetriebe Europas. Über 1.000 Jahre bestimmten die Produktion und der Handel mit Salz das Stadtbild Lüneburgs und machten sie zur Salzstadt des Nordens. Anschließend ging es mit Tourguides bei bestem Wetter in die Stadt – wir bekamen beeindruckende Bauten zu Gesicht und spannende, historische Geschichten zu hören.

Teambuilding 2.0

Ein iPad Film Festival sorgte am Samstagnachmittag anfangs für fragende Gesichter, aber auch ganz schnell für jede Menge Spaß.
Die Firma Teamgeist aus Lüneburg stattete uns mit unterschiedlichsten Requisiten und iPads aus. Unsere Aufgabe: Dreht einen Kurzfilm zum Thema „Kopf frei in Lüneburg“. Man sah fragende Gesichter und zum Teil sogar etwas Rauch über unseren Köpfen. Mit einer knackigen Zeitvorgabe von 2 Stunden und aufgeteilt in 4 Gruppen legten wir direkt los.

Gegen 17.00 Uhr war es dann endlich soweit. Die Ergebnisse waren fertig und wurden vor versammelter Mannschaft präsentiert. Das Ergebnis: Vier individuelle, ausgefallene und vor allem sehr unterhaltsame Videos, die für jede Menge Lacher und sogar das ein oder andere unentdeckte schauspielerische Talent zum Vorschein brachten. Dies sorgte auch später, beim gemeinsamen abendlichen Ausklang des Tages, noch für einige Lacher und zusätzlichen Gesprächsstoff.

Am Sonntag machten wir uns dann – selbstverständlich nach Stärkung durch ein ausgiebiges Frühstück und jeder Menge frischer Ideen und Denkanstöße – wieder auf den Heimweg.

Wir hoffen, dass es allen Beteiligten viel Spaß gemacht hat und freuen uns schon jetzt auf die nächste Ausgabe der CTM Seminarfahrt!